Pehl Boden

Hält was aus. Sieht gut aus.

Hochkantlamellenparkett ist nahezu unverwüstlich.

INDUSTRIEPARKETT

Hochkantlamellenparkett, das wegen seiner hohen Strapazierfähigkeit auch Industrieparkett genannt wird, wird häufig als Nebenprodukt der Mosaikparkettherstellung bezeichnet, da zur seiner Herstellung Reststücke des Mosaikparketts verwendet werden. Diese "Resteverwertung" bedeutet jedoch keinesfalls eine Schmälerung der Qualität. Die einzelnen Lamellen werden hochkant aufgestellt und in vorgefertigten Verlegeeinheiten mit durchlaufenden Kopf- und Längsfugen geliefert und in der Regel roh verlegt.

Die einzelnen Stäbe werden dabei nicht nach einer bestimmten Optik sortiert, so dass das typische Erscheinungsbild des Industrieparketts von Farb- und Strukturunterschieden bestimmt wird.

Nach dem Verlegen wird der Boden abgeschliffen und geölt bzw. lackiert. Das Resultat ist ein ungewöhnlich strapazierfähiger Parkettboden, der dank seiner enormen Stärke von bis zu 25mm praktisch ewig hält.

  

INTERESSIERT?

Planen Sie den Einsatz von Industrieparkett, haben Sie Fragen zu einem unserer Produkte oder möchten Sie sich beraten lassen?

Besuchen Sie unseren Showroom

oder rufen Sie uns einfach an. Sie erreichen uns während unserer Öffnungszeiten unter

+49 (0) 4792 95570-0

Unsere Öffnungszeiten

Montags bis Freitags 08:30-18:00 Uhr
Samstags 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Sonntags Schautag 15:00-17:00 Uhr

Schreiben Sie uns eine E-Mail

an info@pehl-gruppe.de oder nutzen Sie einfach unser Beratungsformular.

Unser Epertenteam berät Sie gern.